Fachveranstaltung

Das erste Forum für Verkehrssicherheit findet 2020 in München statt

Tagungsort ist der Walther-Straub-Hörsaal im Institut für Rechtsmedizin München

Das Forum für Verkehrssicherheit München (6. – 7.3.2020) steht in der Nachfolge des VDK-/DGVM-Symposiums in Recklinghausen (bis 2018) und wird im Zweijahresturnus stattfinden. Wesentliche Zielsetzung des Forums ist die Förderung jüngerer Wissenschaftler, die sich mit verkehrssicherheitsrelevanten Themen beschäftigen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Interdisziplinarität. Darüber hinaus soll auch die spezifische Möglichkeit zu Fortbildungen und Projektvorbereitungen z. B. in Form von Workshops genutzt werden.

Das Forum 2020 wird auf das Thema „Verkehrssicherheit und demographischer Wandel“ fokussieren, weshalb die Veranstalter bevorzugt um Abstract-Einreichungen zu den folgenden Themenschwerpunkten bieten:

• Mobilität im Alter und Rückmeldefahrt
• Alter und Polymorbidität/Polypharmazie
• Bewegung/Vulnerabilität und Unfall/Sturz als Event.

Am Samstag, den 7.3.2020, findet im Rahmen des Forums ergänzend eine verkehrsmedizinische Fortbildungsveranstaltung für niedergelassene Ärzte statt, in der wesentliche Gesichtspunkte zur verkehrsmedizinischen Beratung, Aufklärung und Untersuchung der Patienten erläutert werden. Teilnehmer des Gesamtforums können statt eines Workshops alternativ auch die Fortbildungsveranstaltung am Samstag besuchen (ohne zusätzliche Buchung).

Veranstalter und Unterstützer
Veranstalter sind folgende wissenschaftliche Fachgesellschaften und Verbände:
Deutsche Gesellschaft für Rechtsmedizin e. V. (DGRM), Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin e. V. (DGVM), Deutsche Gesellschaft für Verkehrspsychologie e. V. (DGVP), Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e. V. (DGAUM), Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin, und Familienmedizin e. V. (DEGAM), Münchner Arbeitskreis für Straßenfahrzeuge e. V. (MAS), Verband-Deutscher-Kraftfahreignungsberater e. V. (VDK), Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e. V. (BVF), Bundesverband Niedergelassener Verkehrspsychologen e. V. (BNV).
Unterstützt wird das Forum durch den Allgemeinen Deutschen Automobil-Club e. V. (ADAC), den Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr e. V. (BADS), die Unfallforschung der Versicherer sowie den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (UDV).
2020 stellt die DGVM den Tagungspräsidenten (Prof. Dr. med. Matthias Graw, München).

Für Kontakt, Anfragen, Anmeldungen wenden Sie sich bitte an: Forum-VS@med.uni-muenchen.de

15.01.2020