ZVS Zeitschrift für Verkehrssicherheit

Seit über 50 Jahren nimmt die ZVS Zeitschrift für Verkehrssicherheit im deutschsprachigen Raum eine führende Stellung als wissenschaftliche und praxisorientierte Fachzeitschrift auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit ein.

Seit 2012 wird sie im Kirschbaum Verlag, Fachverlag für Verkehr und Technik, herausgegeben, in dem auch die Schriftenreihe Fahreignung („gelbe Reihe") erscheint.

Fachorgan der DGVM – Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin e. V., Heidelberg

Inhalte

Im Fokus der Fachzeitschrift steht dabei alles, was in den Themenfeldern

  • Verkehrspsychologie
  • Fahrausbildung
  • Fahrsicherheitstechnik/Unfallrekonstruktion
  • Sichere Infrastruktur
  • Verkehrsmedizin

unter dem Aspekt der Verkehrssicherheit direkt oder indirekt mit dem menschlichen Verhalten zu tun hat, es beeinflusst oder kompensiert. Denn hier ist für die Verkehrssicherheit ausweislich der allgemeinen Statistiken für Unfallrisiken am meisten zu gewinnen.

Die ZVS bietet dazu mit ihrem interdisziplinären Ansatz eine wichtige Wissensquelle. Mit ihrer Kombination aus wissenschaftlichen Beiträgen und praxisorientierten Fachinformationen liefert sie einen fundierten Überblick über aktuelle Forschung, Trends, Diskussionen und wesentliche Rechtsentwicklung.

Wichtige Institutionen der Verkehrssicherheitsarbeit sind Mitherausgeber der ZVS. Dies garantiert Wissen aus erster Hand.

Zielgruppen

Die ZVS richtet sich an die Verkehrspsychologen, Verkehrsmediziner, Ingenieure und Juristen aus Wissenschaft, Forschung, Praxis und Verwaltung, die sich mit dem direkten oder indirekten Verhalten von Verkehrsteilnehmern, mit Fahrsicherheitstechnik und sicherer Infrastruktur beschäftigen, um die Verkehrssicherheit weiter zu steigern. Besonders angesprochen sind auch Entscheidungsträger für Verkehrssicherheit in der Verwaltung.